Pädagogische Konzepte


Grundlage der pädagogischen Planung und des pädagogischen Handels ist der Orientierungsplan für Bildung und Erziehung des Landes Baden-Württemberg.
Wir sehen uns als Bildungseinrichtung für 2-6 jährige Kinder.
Jedes Kind ist eine individuelle Persönlichkeit, der wir partnerschaftlich und wertschätzend begegnen.
Wir nehmen jedes Kind unabhängig von seiner Herkunft und Muttersprache und unabhängig von seinem Elternhaus und Umfeld mit seinen Stärken und Schwächen an.
Eine zentrale Aufgabe sehen wir darin, eine stabile Beziehung zu jedem Kind aufzubauen und es in seinen Bildungsprozessen anzuregen, zu unterstützen und zu begleiten.
Erziehen heißt für uns, präsente, liebevolle Erwachsene zu sein, welche das Kind beobachten, es begleiten und unterstützen und an denen sich das Kind orientieren kann.
Damit unterstützen wir den natürlichen Wunsch nach Entwicklung und Selbständigkeit.
Wir bieten Freiräume und Grenzen, innerhalb derer sich das Kind sein Leben überschaubar gestalten kann.

Kinder und Erwachsene sind in einem Bildungsprozess gleichermaßen Lernende und Lehrende. So machen wir uns gemeinsam auf die Suche nach Antworten auf existenzielle Fragen, entdecken Neues, das uns weiterbringt.

Partizipation und Mitgestaltung des Alltages sind wichtige Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit.
Der Kindergartenalltag bietet:
- jedem Kind ausreichend Raum und Zeit für sein individuelles Spiel, für Bewegung und Ruhe
- eine soziale Gemeinschaft, die den Aufbau von Beziehungen und Freundschaften unterstützt
- eine entwicklungsgerechte, vorbereitete und strukturierte Umgebung